Deutscher Journalisten-Verband Landesverband Niedersachsen

DJV-Bezirksverband Elbe-Weser-Ems

Vorstand

Vorsitzender: Torsten Wewer

Stv. Vorsitzender: Jan Lehmann

Kassenwart: Alex Siemer

Kontakt

Bezirksverband Elbe-Weser-Ems

Torsten Wewer

E-Mail: wewer[at]djv-niedersachsen.de
 

Facebook-Gruppe: Es gibt eine offene Facebook-Gruppe des Bezirksverbandes. Interessenten melden sich bei Torsten Wewer.


Neues aus dem Bezirksverband


Zukunft des Lokaljournalismus im Blick

Auch im Bezirksverband Elbe-Weser-Ems macht die Pandemie derzeit eine verlässliche Planung unmöglich. Fest terminiert ist jedoch die Jahresversammlung am 17. April. Sie wird ab 11 Uhr als Hybrid-Veranstaltung stattfinden. Das heißt: einige wenige Teilnehmer und Teilnehmerinnen treffen sich im NWZ-Gebäude an der Wilhelmshavener Straße in Oldenburg. Alle anderen schalten sich per Zoom dazu.

Neben Vorstandswahlen gibt es in diesem Jahr auch wieder einen inhaltlichen Schwerpunkt: Lars Reckermann (ehemals Chefredakteur der Nordwest-Zeitung und Leiter der Abteilung Forschung und Entwicklung bei der Zeitungsgruppe Ostfriesland, nun wieder bei der Schwäbischen Post) wird ein Impulsreferat zur Zukunft des Lokaljournalismus halten. Anschließend darf diskutiert werden.

Anmeldungen nimmt der Bezirksvorsitzenden Torsten Wewer unter wewerdjv[at]gmail.com  entgegen.

März 2021

Lars Reckermann zurück zu "Schwäbischer Post" und "Gmünder Tagespost"

Im nordwestlichen Niedersachsen und im Ostalbkreis (Baden-Württemberg) ist Lars Reckermann kein Unbekannter. Der heute 50-Jährige leitete als Chefredakteur bereits von 2013 bis 2016 die beiden Tageszeitungen „Schwäbische Post“ und „Gmünder Tagespost“. Jetzt kehrt Reckermann an seinen alten Wirkungskreis zurück und übernimmt zum 1. April von Damian Imöhl erneut diesen Posten. Dies teilte das Verlagshaus SDZ Druck und Medien in Aalen mit.

„Da bin ich wieder … :-)“ – so kündigte Reckermann seine Rückkehr auf der Webseite der „Schwäbischen Post“ an und schreibt, dass er an einen Ort mit vielen gute Erinnerungen zurückkehren wolle, an dem er sich auch wohlfühle.

Im Herbst 2016 löste Reckermann bei der Oldenburger „Nordwest-Zeitung“ Rolf Seelheim, ab, der nach mehr als 25 Jahren als Chefredakteur in den Ruhestand ging. Seit Oktober vergangenen Jahres leitete der Journalist die neu gegründete Abteilung Forschung und Entwicklung bei der Zeitungsgruppe Ostfriesland, um neue Geschäftsfelder zu erschließen und die Digitalisierung voranzutreiben.

„Schwäbische Post“ und „Gmünder Tagespost“ gehören zur SDZ Mediengruppe als Familienunternehmen mit mehr als 300 Mitarbeitern. Die beiden Tageszeitungen kamen im vierten Quartal 2020 nach Zahlen der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW) auf gemeinsam rund 34.200 verkaufte Exemplare.

Februar 2021

DJV trauert um Hans Wolff
„Er war ein Journalist mit Leib und Seele: hartnäckig bei der Recherche, aber stets fair in seinem Urteil“, so formulierte es die Nordwest-Zeitung in ihrem Nachruf. Im Februar starb der langjährige NWZ-Politikchef Wolff im Alter von 82 Jahren. Er lebte zuletzt im Kreis Ammerland.

„Sein Markenzeichen war seine große Gelassenheit, selbst wenn sich die Ereignisse überschlugen“, heißt es weiter im Nachruf. Wolff stammte aus Solingen, wechselte aber bereits 1978 zur NWZ, wo er bis 2001 wirkte.

Auch vielen DJV-Mitgliedern ist Hans Wolff noch in guter Erinnerung. Er war seit 1980 Mitglied und brachte sich viele Jahre lang aktiv in die Vorstandsarbeit des Bezirks Weser-Ems ein.

Newsletter