Pressemitteilungen

11. September 2019

ARD-Programm

Kein Primat für Sport

Der Deutsche Journalisten-Verband fordert von den Programmverantwortlichen der ARD, die angestammten Sendeplätze der Informationsformate zu erhalten.

Anlass sind Berichte über eine mögliche Verschiebung der ARD-Sendung „Weltspiegel“ vom Sonntagabend auf den Nachmittag, um so dem Sport mehr zusammenhängende Sendezeit einzuräumen. „Informationssendungen dürfen nicht zur Verschiebemasse degradiert werden, über die beliebig verfügt werden kann“, warnt DJV-Bundesvorsitzender Frank Überall. Dabei gehe es nicht um einen Primat für Information oder Sport, sondern um „die friedliche Koexistenz“.

 

Der DJV-Vorsitzende erinnert in dem Zusammenhang daran, dass vor Jahren bereits Politik-Magazine der ARD zugunsten von Unterhaltungsformaten auf späte Sendeplätze verschoben worden sind. Überall: „Das darf jetzt nicht munter fortgesetzt werden.“ Wenn künftig der Abend im Ersten nur noch aus Sport und Krimi bestehe, gerate der öffentlich-rechtliche Programmauftrag ins Wanken.

 

 

 

Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:

Hendrik Zörner

Bei Rückfragen: Tel. 030/72 62 79 20, Fax 030/726 27 92 13


Ihre Meinung, Anmerkung, Kritik, Hinweis, Nachfrage zur Pressemitteilung

Hier können Sie unserem Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ihre Meinung, Anmerkung, Kritik, Hinweis, Nachfrage zur Pressemitteilung übermitteln. Keine Sorge: Ihre Stellungnahme wird nur intern verwendet und nicht veröffentlicht.

Pressebereich > Detail [Seite: 6889] [Element: 639]

Kontaktformular

Termine

Di 07/04/20
Webinar, Freie ... Corona und die Freien
Di 21/04/20
Landesverbände, Hessen ... Reden, fragen, nachhaken: Das Radio Interview
Di 21/04/20
Freie, #DJV4Freie Freien-Dienstag Niedersachsen
Fr 24/04/20
Bleilettern bilden das Wort "News"

Auf unseren News-Seiten erhalten Sie interne, aber auch externe Quellen für Ihre Berufsinformation, Recherchen oder Themen-Idee.
... mehr