Deutscher Journalisten-Verband Landesverband Niedersachsen

Schatzmeister Hartmut Kern nach 28 Jahren als Schatzmeister verabschiedet

„Zu seinem Bekanntenkreis gehören Bänker, Wirtschaftsfachleute, Juristen und Kripobeamte, und schließlich ist seine Frau Steuerfachgehilfin – um die Finanzen des Landesverbandes muss sich also niemand Sorgen machen.“ So humorvoll wurde Harmut Kern 1993 in der Mitgliederzeitschrift „Thema“ vorgestellt, als er damals 42-Jährige erstmals zum Schatzmeister gewählt wurde. Humor zeichnete in den folgenden 28 Jahren auch Kerns jährlich vorgetragene Finanzberichte aus. „Niemand anderen habe ich jemals auch nur ansatzweise so unterhaltsam über eine Jahresbilanz reden hören wie Hartmut Kern - Danke dafür!“, schrieb Mitglied Regina Bartel auf Twitter.

Kern hat nach einem Volontariat beim „Hellweger Anzeiger“ in Unna seit 1975 jahrzehntelang bei der „Nordwest-Zeitung“ in Oldenburg als Redakteur gearbeitet. Genauso lange ist er DJV-Mitglied. Er war Betriebsratsvorsitzender, im Vorstand des DJV-Bezirksverbandes Weser-Ems, kontrollierte als Kassenprüfer auf Bundesebene die Finanzen und kümmerte sich viele Jahre um den Newsletter des DJV Niedersachsen.

Geschäftsführerin Christiane Eickmann und der Landesvorsitzende Frank Rieger bedankten sich bei Kern für seine langjährige Arbeit und Unterstützung. Eickmann wies darauf hin, dass Berichte aus Kerns Anfangszeit im Landesvorstand um Probleme kreisten, die den Verband heute noch beschäftigten: „Pressefreiheit, Verhältnis zwischen Polizei und Journalisten und die Zusammenarbeit der Landesverbände im DJV“. Der DJV Niedersachsen werde in diesem Jahr 75 Jahre alt – Hartmut Kern habe eine entscheidende Phase mitgeprägt.

Newsletter

Cookie Einstellungen