Deutscher Journalisten-Verband Landesverband Niedersachsen

Hackerangriff auf Funke Mediengruppe wirkt immer noch nach

Im Dezember hatte ein Hackerangriff die Zeitungsproduktion der Titel der Funke Mediengruppe komplett lahmgelegt, betroffen war auch die „Braunschweiger Zeitung“. Erst seit Ende Januar läuft die Produktion immerhin wieder so, dass die Zeitungen im normalen Umfang erscheinen können.

Für Redakteure und Redakteurinnen bleibt die Arbeit indes kompliziert. Die Systeme können erst nach und nach wieder voll genutzt werden. Vieles muss neu gelernt oder wieder eingerichtet werden. Zudem werden derzeit E-Mail-Kontakte mühsam rekonstruiert, die gesamte Redaktion hat neue E-Mail-Adressen erhalten.

Die Hintergründe des Angriffs sind noch unklar. Der WDR will herausgefunden haben, dass es eine Lösegeldforderung in Form der Digitalwährung Bitcoin gibt. Von der Funke Mediengruppe gibt es dazu keinen Kommentar.

Newsletter