Deutscher Journalisten-Verband Landesverband Niedersachsen
Erweitertes Serviceangebot trifft Geschmack und Bedarf vieler Mitglieder

Der DJV Niedersachsen ist gut aufgestellt. Wir haben im vergangenen Jahr den Service für die Journalistinnen und Journalisten in Niedersachsen weiter ausgebaut. Unsere Seminare und Veranstaltungen waren gut besucht. Ob Tipps fürs Podcasten oder für die „digitale Visitenkarte“ – die Themen unserer Workshops trafen den Geschmack und offenbar den Bedarf vieler Mitglieder.

Bundesweit beachtet wurde unser Kongress „Vielfältig statt einfältig“, mit dem wir Neuland betreten haben. Um über vielfältigeren Journalismus und diversere Redaktionen zu diskutieren, kamen 90 Teilnehmer*innen in den Pavillon in Hannover. Ein toller Erfolg, der immer noch nachwirkt. Häufig werden wir gefragt, wann es eine Nachfolgeveranstaltung gibt. Wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr eine erfolgreiche Neuauflage auf die Beine stellen können.

Auch eine andere Initiative aus Niedersachsen hatte bundesweit Erfolg, denn sie wurde beim DJV-Verbandstag in Berlin von allen Bundesländern befürwortet: Der DJV bietet jungen Journalist*innen und Freien jetzt die einjährige Schnuppermitgliedschaft zum „Netflix“-Preis von 9,90 Euro an. Wir erhoffen uns einiges von der Kampagne „Teste den DJV“, denn die Mitgliederzahlen sinken.

Im Norden haben wir die Zusammenarbeit mit den anderen Landesverbänden ausgebaut. Sichtbares Zeichen für alle Mitglieder ist die ab diesem Monat gemeinsam von Schleswig-Holstein, Bremen, Hamburg und Niedersachsen herausgegebene Zeitschrift „Nordspitze“, aus der noch in diesem Jahr ein modernes E-Paper werden soll.

Flagge zeigen für die Pressefreiheit war im vergangenen November gefragt, als 8500 Menschen in Hannover auf die Straße gegangen sind, um ihre Solidarität mit den von der NPD bedrohten Kolleg*innen zu zeigen. Wir werden an dieser Stelle nicht lockerlassen. Wer Journalist*innen bedroht, gefährdet die Demokratie!

Neben der politischen Arbeit ist auch die alltägliche Betreuung unserer Mitglieder wichtig – und die würde ohne die Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle mit unserer Landesgeschäftsführerin Christiane Eickmann nicht so gut funktionieren. Justiziarin Ursula Meschede steht bei juristischen Problemen mit Rat und Tat zur Seite. Die Bearbeitungen von Anträgen zur Mitgliedschaft und Presseanträgen sowie die Organisation unserer Veranstaltungen sind bei Karin Labrenz und Franziska Münzberg in guten Händen. Unsere Büroleiterin Doris Güthoff-Wehr wurde zum Jahresende nach 17 Jahren in den Ruhestand verabschiedet.

Frank Rieger
Landesvorsitzender


Mehr
Newsletter