Deutscher Journalisten-Verband Landesverband Niedersachsen

News aus Niedersachsen

DJV Niedersachsen

Frank Rieger bleibt DJV-Landesvorsitzender

06.05.2017

"Der DJV Landesverband Niedersachsen findet immer dann Beachtung, wenn er sich zur Medienpolitik äußert", erklärte Dr. Frank Rieger auf dem Journalistentag am Sonnabend in Hannover.

Der neue Landesvorstand: (v.l.) Ines Goetsch, Hartmut Kern, Saskia Döhner, Dr. Frank Rieger (Vorsitzender), Meike Hakemeyer

 

Als jüngstes Beispiel nannte Rieger die Berichterstattung über die Vorladungen von Journalisten durch die Staatsanwalt Hannover. Gerade am Tag der Pressefreiheit seien diese Vorgänge bekannt geworden. "Das hat mehr als ein Geschmäckle", sagte Rieger. Weniger Resonanz gäbe es hingegen, wenn es um Kritik an der Arbeitssituation der Journalistinnen und Journalisten in den Verlagen gehe. Der 57-jährige NDR-Redakteur wurde für weitere zwei Jahre als Vorsitzender einstimmig wiedergewählt.


Für Frank Überall, DJV-Bundesvorsitzender, sind Journalisten gerade in heutiger Zeit für die Demokratie und für die Gesellschaft besonders wichtig. Er forderte alle Journalistinnen und Journalisten zu Solidarität auf. "Wir müssen deutlich machen, wofür wir in der sich ständig verändernden Medienwelt gebraucht werden", sagte Überall.


Konsequenz bei der Debatte um Fake-News dürfe nicht die Einschränkung der Meinungsfreiheit sein, hieß es bei der Diskussionsrunde zum Thema "Journalismus zwischen Social Bots und Fake-News". Moderator Vassili Golod diskutierte mit Karolin Schwarz (correktiv) und Jürgen Kuri (stv. Chefredakteur von c't und "heise online") und den Teilnehmern des Journalistentages zu diesem Thema.


Weitere Mitglieder im neu gewählten Landesvorstand sind: Meike Hakemeyer (2.Vorsitzende), Hartmut Kern (Schatzmeister), sowie Ines Goetsch und Saskia Döhner (Beisitzerinnen).

 

Newsletter