News aus Niedersachsen

29. April 2019

Niedersächsischer Journalistentag

Frank Rieger als Vorsitzender bestätigt

Der 59-jährige NDR-Redakteur wurde am Samstag im Leibnizhaus in Hannover erneut für zwei Jahre zum Vorsitzenden gewählt.
Vorstand des DJV Landesverbandes Niedersachsen

Der neue Landesvorstand: (v.l.) Michael Wendt, Hartmut Kern, Ines Goetsch, Frank Rieger, Jan Gesthuizen

Die Fachausschuss-Vorsitzenden (v.l.) Sascha Priesemann, Hans-Gerd Martens, Andreas Listing, Ines Goetsch, Kay Wesche, Benjamin Müller, Arne Grohmann


„Ein wichtiger Teil unserer Arbeit ist öffentlich gar nicht bekannt“, sagte Frank Rieger auf dem Niedersächsischen Journalistentag am 27. April in Hannover. So sei durch erfolgreiche Lobbyarbeit des Deutschen Journalisten-Verbandes in Niedersachsen das Medienprivileg im Landespressegesetz erhalten geblieben. Zudem sei im geplanten neuen Polizeigesetz bereits im Vorfeld ein Paragraph gestrichen worden, der die Pressefreiheit erheblich eingeschränkt hätte.


Auch die Baustellen in der gewerkschaftlichen Arbeit benannte Rieger klar: „Auf die Tarifflucht der Verleger in Niedersachen haben wir noch nicht die passende Antwort gefunden – doch wir bleiben an dem Thema dran.“

Weitere Mitglieder im neu gewählten Landesvorstand sind Ines Goetsch (2. Vorsitzende), Hartmut Kern (Schatzmeister), sowie Michael Wendt und Jan Gesthuizen (Beisitzer).

Auch die Vorsitzenden der Fachausschüsse wurden neu gewählt. Bestätigt im Amt wurden Sarah Franke (Junge), Axel Schmidt (Tageszeitungen), Arne Grohmann (Betriebsratsarbeit), Ines Goetsch (Freie), Andreas Listing (Presse-und Öffentlichkeitsarbeit), Öffentlicher Rundfunk (Kay Wesche), Privater Rundfunk (Hans-Gerd Martens) und Lisa Stegner (Online).

Neu gewählt wurden Sascha Priesemann (Stv. Junge) und Benjamin Müller (Bild).