Termin

AprilSamstag06
11:00 - 15:30
Bild- und Fotorechte - was ist erlaubt?

Veranstaltungsdetails

Bild- und Fotorechte – was ist erlaubt? Ob als Fotojournalist oder gelegentlich fotografierende Lokalredakteurin, ob festangestellt oder...

Bild- und Fotorechte – was ist erlaubt?

 

Ob als Fotojournalist oder gelegentlich fotografierende Lokalredakteurin, ob festangestellt oder frei: Medienschaffende haben bei der Erstellung und Verwendung von Bildern zahlreiche Rechte zu beachten. Was ist presserechtlich erlaubt? Wie wichtig sind die Persönlichkeitsrechte von Menschen, die fotografiert werden? Was hat sich durch die DSGVO verändert? Und was ist zu tun, wenn die Polizei bei einer Demonstration Aufnahmen untersagt? Wir wollen beim Bildrechte-Workshop über Fragen wie diese und aktuelle Urteile sprechen. Außerdem soll das Urheberrecht im Mittelpunkt stehen.

Denn über die sozialen Medien, die Google-Bildersuche und kostenlose Datenbanken wir Pixelio lassen sich heutzutage leicht zahlreiche Fotos finden. Doch Journalisten, die sich nicht über Urheber- und Nutzungsrechte informieren, laufen Gefahr abgemahnt zu werden. Andererseits gibt es Fotografinnen, die ihre Bilder in Zusammenhängen entdecken, für die sie nie ein Nutzungsrecht eingeräumt,  geschweige denn Honorar erhalten haben.

 

Rechtsanwalt Joerg Heidrich berät

am Samstag, 6. April 2019, von 11 bis 15.30 Uhr

im Bremer Presse-Club

Schnoor 27, 28195 Bremen

 

beim gemeinsamen Workshop

von DJV Bremen und DJV Niedersachsen

 

Über den Referenten: Joerg Heidrich ist Fachanwalt für IT-Recht und schreibt regelmäßig über medienrechtliche Themen. Heidrich ist Justiziar und Datenschutzbeauftragter des Heise Verlags. Seit 2014 hat er zudem einen Lehrauftrag für Medienrecht an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover.

 

Der Teilnahmebeitrag beträgt für DJV-Mitglieder 30 Euro, für Nicht-Mitglieder 120 Euro.

Ein Mittagsimbiss und Getränke sind in der Gebühr inbegriffen.

 

Für unsere Planungen ist eine verbindliche Anmeldung an kontaktspamfilter@djv-niedersachsenspamfilter.de oder infospamfilter@djv-bremenspamfilter.de bis zum 23. März 2019 erforderlich.

Die Zahl der Plätze ist begrenzt – eine schnelle Entscheidung darum zu empfehlen.

Zurück